Der Halal-Tourismus in Bosnien und Herzegowina boomt

Bosnien und Herzegowina ist das viert beliebteste Urlaubsziel für Halal-Touristen weltweit, berichtete das „Halal Journal“. Die muslimischen Touristen haben hier nicht nur die Möglichkeit, in gesonderten Räumlichkeiten zu beten, sondern ist das Essen in den ausgewählten Hotels auch ausschließlich Halal.

Halal-Cruise auf Schweizer Alpensee

Der neueste Hit Schweizer Tourismusmanager richtet sich vor allem an arabische Touristen. In Zusammenarbeit mit der Touristikorganisation Interlaken (TOI) gibt es für die verwöhnten Besucher eine „Halal Cruise“ auf dem Brienzersee mit Spezialitäten aus dem arabischen Raum.

Trend zum Halal-Tourismus hält weiter an

In den letzten Jahren hat die Tourismusbranche begonnen die Bedürfnisse der konservativen Familien in der Golfregion zu berücksichtigen und gab die die Einführung eines neuen Trends, dem „Halal-Tourismus“ bekannt. Der Trend wurde zum ersten Mal in Malaysia realisiert, einem Land, das ein perfektes Ziel für Familien vom konservativen Golf ist.

Islamische Investitionen für neue Luxushotels in Zentralschweiz

Bis 2011 wird das weltberühmte Hotelressort Bürgenstock über dem Vierwaldstätter See in der Zentralschweiz komplett saniert und ausgebaut. In sieben Hotels werden dann 461 Zimmer bereitstehen. Das Investitionsvolumen beträgt 300 Millionen Franken, für das die Barwa Real Estate Company aus Katar, ein nach islamischem Recht arbeitender Investor, aufkommt. Im Jahre 2000 hat die luxemburgische Rosebud Hotels Holding AG die Bürgenstock Hotels & Resort gekauft – und sich reichlich Zeit gelassen. Denn dass das heute 135 Jahre alte Hoteldorf einer gründlichen Auffrischung bedarf, war unbestritten.